Lebenslauf Arzthelfer:in: Wichtige Inhalte, Muster & Beispiele

265

Arzthelfer:innen leisten in Krankenhäusern, Arztpraxen und Gesundheitszentren wertvolle Dienste. Wer auf der Suche nach einer neuen Stelle ist, hat deshalb vielfältige Optionen – allerdings nur, wenn der Lebenslauf als Arzthelfer:in die richtigen Qualifikationen enthält und das Interesse von möglichen Arbeitgeber:innen weckt. Hier erfährst du, wie du einen überzeugenden Lebenslauf als Arzthelfer:in verfasst.

Lebenslauf-Vorlage als Arzthelfer:in

Lebenslauf-Vorlage herunterladen PDF-Vorschau

Vorlage / Muster: Lebenslauf Arzthelfer / Arzthelferin
Vorlage / Muster: Lebenslauf Arzthelfer / Arzthelferin

Lebenslauf Arzthelfer:in: Darauf solltest du achten

Arzthelfer:innen heißen heute eigentlich Medizinische Fachangestellte, kurz MFA. Arzthelfer:in ist ein alter Begriff dafür, der jedoch immer noch geläufig ist und deshalb in diesem Artikel verwendet wird. Arzthelfer:innen unterstützen Ärzt:innen in Arztpraxen und Krankenhäusern, arbeiten aber auch in Gesundheitszentren und Laboren. Zu den typischen Tätigkeiten kann der Empfang von Patient:innen gehören, die Organisation der Abläufe und Unterstützung bei einfachen Tätigkeiten. Dazu zählen Blutabnahmen und das Geben von Injektionen, Arzthelfer:innen können aber auch Geräte bedienen, Rezepte ausgeben oder Laborarbeiten durchführen.

In vielen Praxen, Krankenhäusern und Gesundheitszentren werden Medizinische Fachangestellte dringend gesucht. Das heißt für dich als Arzthelfer:in, dass du grundsätzlich gute Chancen bei Bewerbungen hast. Trotzdem: Ein Selbstläufer ist die Bewerbung als Arzthelfer:in nicht. Bei einer Bewerbung für eine Stelle als Arzthelfer:in ist wichtig, dass ein/e mögliche/r Arbeitgeber:in in deinem Lebenslauf genau die gewünschten Informationen findet. Das betrifft deine formellen Qualifikationen, deine Berufserfahrung, aber auch zusätzliche Kompetenzen.

Die Ausbildung zur/m Medizinischen Fachangestellten ist eine grundlegende Qualifikation von Arzthelfer:innen. Gib deine Ausbildung also unbedingt im Lebenslauf als Arzthelfer:in an, gegebenenfalls ergänzt um deine Abschlussnote. Die meisten Praxen, Krankenhäuser und anderen Arbeitgeber:innen wünschen sich Bewerber:innen mit Berufserfahrung. Zeige, dass du in deinem Beruf erfahren bist, indem du frühere Stellen im Lebenslauf angibst. Ergänze eine kurze, stichpunktartige Beschreibung typischer Tätigkeiten. Mache deutlich, dass du dich mit dem, was dich im neuen Job erwarten könnte, schon auskennst.

Was im Lebenslauf als Arzthelfer:in nicht fehlen darf: Von Weiterbildungen bis zu Sprachkenntnissen

Neben Ausbildung und Berufserfahrung sind auch mögliche Weiterbildungen interessant für Arbeitgeber:innen. Wenn du diesbezüglich etwas vorzuweisen hast, gib es also unbedingt in deinem Lebenslauf als Arzthelfer:in an. Auch besondere Kompetenzen sind wichtig, darunter EDV-Kenntnisse und Sprachkenntnisse. Vielleicht kennst du dich mit gängigen PC-Programmen für die Praxisorganisation aus. Dann solltest du die jeweiligen Programme im Lebenslauf angeben, und zwar ergänzt um eine Angabe, wie gut du dich mit der Anwendung auskennst.

Du kannst zum Beispiel schreiben, wie gut deine Kenntnisse sind (etwa „gute Kenntnisse“) oder wie häufig du das Programm anwendest (etwa „sehr häufige Anwendung“). Sprachkenntnisse sind immer nützlich als Arzthelfer:in und besonders relevant in Jobs, wo du viel Kontakt mit Menschen mit einem bestimmten geografischen Hintergrund hast. Auch hier gilt: Gib nicht nur deine Sprachkenntnisse im Lebenslauf an, sondern auch, wie gut du die jeweilige Sprache beherrschst.

Praktika können als Arzthelfer:in ebenfalls relevant sein. Das gilt vor allem für Berufsanfänger:innen, die noch kaum „richtige“ Jobs vorzuweisen haben. Wenn du Praktika im Lebenslauf nennst, solltest du aufzählen, womit du dich schwerpunktmäßig beschäftigt hast.

Ein Bewerbungsfoto ist – wie bei allen Bewerbungen – optional, aber empfehlenswert. Die meisten Arbeitgeber:innen erwarten es nach wie vor und ein gutes Bewerbungsfoto kann deine Chancen steigern. Schließlich kommt es bei deiner Eignung für die Stelle auch auf dein Auftreten an – du bist womöglich das erste Gesicht, das Patient:innen in der Praxis oder am Empfang sehen, weshalb Freundlichkeit und Vertrauenswürdigkeit besonders wichtig sind.

Formulierungsbeispiele für den Lebenslauf als Arzthelfer:in

In diesem Abschnitt zeigen wir dir anhand von beispielhaften Formulierungen, wie bestimmte Qualifikationen im Lebenslauf als Arzthelfer:in beschrieben sein könnten.

Beispiel: Die Ausbildung im Lebenslauf angeben

  • XX/XXXX – XX/XXXX: Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten in der Praxis Dr. Mustermann, Musterdorf (Abschlussnote: 1,4)

Beispiel: Eine frühere Stelle im Lebenslauf angeben

  • XX/XXXX – XX/XXXX: Medizinische Fachangestellte in der Hausarztpraxis Dr. Muster, Beispielstadt
    • Empfang und Betreuung von Patienten
    • Terminvergabe
    • Entgegennahme von Anrufen
    • schriftliche und telefonische Korrespondenz
    • Rezeptausgabe
    • Verabreichung von Impfungen
    • Blutabnahme

Beispiel: Eine Weiterbildung im Lebenslauf angeben

  • XX/XXXX – XX/XXXX: Weiterbildung zur Betriebswirtin für Management im Gesundheitswesen, Beispiel-Anbieter, Musterstadt (Abschlussnote: 2,0)

Beispiel: Ein Praktikum im Lebenslauf angeben

  • XX/XXXX – XX/XXXX: Praktikum in der Hautarztpraxis Dr. Müller, Musterstadt
    • Aufnahme von Patienten und Terminplanung
    • Führen von Patientenkarteien
    • Vorbereitung und Nachbehandlung von Behandlungsräumen
    • Hygiene und Ordnung schaffen
    • Teilnahme an Teambesprechungen

Beispiel: Sprachkenntnisse im Lebenslauf angeben

  • Sprachkenntnisse:
    • Englisch (sehr gute Kenntnisse)
    • Spanisch (gute Kenntnisse)
    • Türkisch (Grundkenntnisse)