Lebenslauf Akademiker:in: Wichtige Inhalte, Muster & Beispiele

364

Wenn Akademiker:innen sich bewerben, sollten sie einige Dinge beim Lebenslauf beachten. Das gilt besonders, wenn es bei der Bewerbung um eine Position in Wissenschaft und Forschung geht. Hier findest du Tipps und Beispiel-Formulierungen für deinen Lebenslauf als Akademiker:in.

Vorlage für einen Lebenslauf als Akademiker:in

Lebenslauf-Vorlage herunterladen PDF-Vorschau

Vorlage / Muster: Lebenslauf Akademiker / Akademikerin
Vorlage / Muster: Lebenslauf Akademiker / Akademikerin

Lebenslauf als Akademiker:in: Worauf sollte man achten?

Was ist wichtig, wenn man seinen Lebenslauf als Akademiker:in schreibt? Als Akademiker:in sollte dein Studium als Schlüsselqualifikation den nötigen Raum in deinem Lebenslauf einnehmen. Es macht aber einen Unterschied, ob du dich als Akademiker:in in der freien Wirtschaft bewirbst oder du eine akademische Laufbahn verfolgst.

Bei Bewerbungen in der freien Wirtschaft solltest du darauf achten, dass du dein Studium aussagekräftig beschreibst: Was hast du wo studiert? Gute Abschlussnoten solltest du nennen, gegebenenfalls auch den Titel deiner Abschlussarbeit oder einen bestimmten Schwerpunkt. Was du bei der Angabe deines Studiums hervorhebst, solltest du von dem Job abhängig machen, um den es geht.

Bei Bewerbungen im wissenschaftlichen Bereich reicht es nicht, das Studium anzuführen. Hier musst du deine akademischen Qualifikationen und Errungenschaften ausführlicher beschreiben. Dazu gehört zum Beispiel die Angabe einer Doktorarbeit, von Publikationen und früheren akademischen Positionen.

Besonderheiten des akademischen Lebenslaufs

Bei Bewerbungen für wissenschaftliche Positionen, an Universitäten, Hochschulen und in der Forschung gibt es einige Besonderheiten zu beachten. Dasselbe gilt, wenn du dich für Stipendien oder Wettbewerbe bewirbst. Akademische Lebensläufe sind wesentlich ausführlicher als normale tabellarische Lebensläufe. Sie können dadurch auch länger als zwei Seiten sein, was ansonsten das Maximum beim Lebenslauf ist.

Wichtige Angaben in Lebensläufen von Akademiker:innen betreffen grundlegend die akademischen Qualifikationen. Stelle deinen akademischen Werdegang inklusive möglicher Habilitation und Promotion ausführlich dar. Gib auch Noten an, wenn sie gut sind. Aus der Schulzeit reicht die Angabe deines Abiturs.

Wichtig sind zudem bisherige akademische Positionen, die du detailliert beschreiben solltest, und Forschungsprojekte, die deutlich machen, womit du dich bereits befasst hast. Gib auch mögliche Mitgliedschaften in Gremien, Beiräten, Forschungsgesellschaften und Verbänden an.

Ein relevanter Punkt für Akademiker:innen sind Publikationen. Je nachdem, wie umfangreich deine Publikationen sind, kannst du alle oder auch einige ausgewählte Veröffentlichungen in deinem Lebenslauf als Akademiker:in angeben. Gehe dabei wie bei deinen übrigen Angaben antichronologisch vor und sorge für eine einheitliche Zitation mit Informationen zu Autor:innen, Titel, Ort und Jahr, gegebenenfalls Seitenzahlen. Wenn du sehr viele Publikationen vorzuweisen hast, kannst du sie auch in ein eigenes Dokument auslagern, das du deinem Lebenslauf anhängst. Hier kannst du deine Veröffentlichungen nach Beiträgen in Fachzeitschriften und Monografien ordnen und musst dich im Platz weniger stark beschränken.

In den Lebenslauf von Akademiker:innen gehören auch Angaben von möglichen Stipendien, Preisen, Drittmittelprojekten und Vorträgen. Dasselbe gilt für besondere Leistungen in der Wissenschaft und Auslandsaufenthalte. Wie üblich sollte dein Lebenslauf klar strukturiert, übersichtlich und auf eine/n bestimmte/n Empfänger:in zugeschnitten sein.

Beispiele: So könnten bestimmte Angaben im Lebenslauf von Akademiker:innen formuliert sein

Hier findest du einige Beispiele dafür, wie du bestimmte Angaben im Lebenslauf als Akademiker:in machen könntest.

Beispiel: Stipendium im Lebenslauf angeben

  • Stipendiatin des Muster-Stipendiums der Muster-Stiftung, 20XX-20XX

Beispiel: Publikation im Lebenslauf angeben

  • Mustermann, Jens: „Musterthema“, Musterzeitschrift, XX/XXXX, Heftnummer: XX, S. XX-XXX

Beispiel: Auszeichnung im Lebenslauf angeben

  • Beispiel-Preis, Musterstadt 20XX

Beispiel: Studium im Lebenslauf angeben

  • Master of Musterstudiengang, Muster-Universität Musterstadt
    • Thema der Masterarbeit: „Musterthema“, Note: 1,3

Beispiel: Promotion im Lebenslauf angeben

  • Promotion im Musterfach an der Muster-Universität Musterstadt (Dr. rer. biol. hum.), Forschungsthema: „Beispiel-Thema“, Note: „magna cum laude“

Beispiel: Akademischen Job im Lebenslauf angeben

  • XX/XXXX – XX/XXXX: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Beispiel-Institut, Muster-Hochschule, Musterstadt
    • Unterstützung der Professuren im Bereich Musterbereich
    • Koordination von Geschäftsprozessen
    • Verwaltung der Geschäftsstelle vom Muster-Netzwerk
    • Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen, darunter die Muster-Konferenz 20XX
    • Erstellung des Beispiel-Newsletters