Lebenslauf Lehrer / Lehrerin: Wichtige Inhalte, Muster & Beispiele

428

Wer als Lehrer:in eine neue Stelle sucht, braucht einen überzeugenden Lebenslauf. Der Lebenslauf als Lehrer:in sollte individuell auf die jeweilige Bildungseinrichtung zugeschnitten sein und deutlich machen, dass du die nötigen Qualifikationen mitbringst. Worauf du als Lehrer:in beim Verfassen deines Lebenslaufs besonderen Wert legen solltest, erfährst du hier – mit Mustern und Formulierungsbeispielen.

Vorlage für einen Lebenslauf als Lehrer:in

Lebenslauf-Vorlage herunterladen PDF-Vorschau

Vorlage / Muster: Lebenslauf Lehrer / Lehrerin
Vorlage / Muster: Lebenslauf Lehrer / Lehrerin

Lebenslauf Lehrer:in: Worauf sollte man als Lehrer:in achten?

Wie bei jedem Lebenslauf gilt auch für den Lebenslauf als Lehrer:in: Du solltest für jede Bewerbung einen neuen Lebenslauf erstellen. Natürlich kannst du als Vorlage einen Basis-Lebenslauf nutzen, aber du solltest dir für jeden Job genau überlegen, welche Erfahrungen und Kompetenzen du in den Vordergrund rücken möchtest. Dein Ziel sollte es sein, eine/n ganz bestimmte/n Arbeitgeber:in optimal anzusprechen.

Als Lehrer:in dürfen wichtige Angaben zu deinem Bildungsweg nicht fehlen. Entscheidend ist dabei dein Studium: Gib an, was du genau an welcher Universität studiert hast. Wenn du einen guten Abschluss vorweisen kannst, ist es sinnvoll, diese Note in den Lebenslauf aufzunehmen. Frühere Stationen deines Bildungswegs sind hingegen entbehrlich.

Im besten Fall kannst du mit einschlägiger praktischer Erfahrung punkten. Achte bei der Angabe früherer Stellen auf eine möglichst aussagekräftige Beschreibung. Wo und was genau hast du unterrichtet? In welchen Rollen? Warst du etwa als Klassenlehrer:in tätig oder hast einen Schüler:innenaustausch organisiert? Oder warst du Fachleiter:in in einem bestimmten Bereich? Stelle deine Erfolge in den jeweiligen Jobs in den Vordergrund und gehe auch auf die Lernmethodik ein.

Bei Berufsanfänger:innen gehören auch Praktika in den Lebenslauf als Lehrer:in. Auch hier solltest du beschreiben, welche Aufgaben du übernommen und welche Methoden du angewandt hast. Die Angabe von Nebenjobs macht meist nur Sinn, wenn du noch jung bist und die Nebenjobs deine Qualifikationen unterstreichen.

Welche besonderen Kompetenzen kannst du vorweisen?

Vielleicht hast du dich durch Weiterbildungen zusätzlich qualifiziert. Dann sollte diese Information in deinem Lebenslauf nicht fehlen. Dasselbe gilt für besondere Kompetenzen, etwa bestimmte Lernmethoden, Kenntnisse in bestimmten Bildungsphilosophien oder in der Unterrichtsplanung und Organisation. Die Angabe von Sprachkenntnissen ist nicht nur wichtig, wenn du eine Sprache unterrichten möchtest. Wenn du an einer Schule oder anderen Bildungseinrichtung tätig werden möchtest, die von vielen Schüler:innen mit Migrationshintergrund besucht wird, sind bestimmte Sprachkenntnisse grundsätzlich von Vorteil.

Die Angabe von Hobbys ist optional. Wenn du dich dafür entscheidest, solltest du Hobbys wählen, die für deine Fähigkeiten und Kompetenzen als Lehrer:in sprechen. Manche Hobbys zeigen etwa, dass du besonders teamfähig bist, dich gut organisieren kannst oder die nötige Führungsstärke mitbringst. Manche privaten Interessen kannst du möglicherweise sogar im schulischen Kontext nutzen, etwa bestimmte handwerkliche Fähigkeiten wie Töpfern.

Achte auf deine Wortwahl, wenn du deinen Lebenslauf schreibst. Indem du bestimmte Schlagwörter verwendest, erhöhst du die Wahrscheinlichkeit, eine positive Rückmeldung zu erhalten. Sie fallen eher ins Auge und verschaffen dir mehr Aufmerksamkeit, und sie sind essenziell, falls die Bildungseinrichtung Bewerber:innenmanagementsysteme nutzt. Bei der Auswahl kannst du dich an der Stellenausschreibung orientieren.

Formulierungsbeispiele: So könnten bestimmte Angaben im Lebenslauf als Lehrer:in klingen

Hier findest du einige Beispiele dafür, wie bestimmte Angaben im Lebenslauf als Lehrer:in konkret klingen könnten – von der Angabe des Studiums bis zur Beschreibung einer früheren Stelle.

Beispiel für die Angabe des Studiums

  • XX/XXXX – XX/XXXX: Bachelor Lehramt für Sonderpädagogik, Universität Musterstadt (Abschlussnote: 1,7)

Beispiel für die Angabe einer früheren Stelle

  • XX/XXXX – XX/XXXX: Lehrerin für Mathematik und Deutsch, Realschule Musterschule, Musterstadt
    • von XX/XXXX bis XX/XXXX Klassenlehrerin, Leitung der Tanz-AG

Beispiel für die Angabe besonderer Kenntnisse

  • Sprachkenntnisse:
    • Englisch: C1
    • Spanisch: B2
  • EDV-Kenntnisse:
    • Microsoft Office Word, PowerPoint: häufige Nutzung
    • Microsoft Office Excel: regelmäßige Nutzung

Beispiel für die Angabe eines Praktikums

  • XX/XXXX – XX/XXXX: Praktikum in der Muster-Schule, Musterstadt
    • Begleitung von Lehrkräften in den Fächern Musik und Geschichte
    • Gestaltung eigener Unterrichtseinheiten
    • Verfassen von Berichten

Beispiel für die Angabe eines Nebenjobs

  • XX/XXXX – XX/XXXX: Tätigkeit als Nachhilfelehrer für das Fach Mathematik
    • Nachhilfe in kleinen Gruppen oder einzeln
    • Hausaufgabenkontrolle
    • Prüfungsvorbereitung